Datenschutzerklärung

 


Wir, die Fabi Dance GmbH, freuen uns über Ihr Interesse an unserer Tanzschule und über Ihren Besuch auf unserer Webseite. Datenschutz ist ein wichtiges Thema für uns und gewinnt auch in der Gesellschaft einen immer höheren Stellenwert. Wir möchten, dass Sie als Kunde ein gutes Gefühl bei uns haben und Ihre Daten in guten Händen wissen.

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Webseite ist:

Fabi Dance GmbH
Karlsruher Straße 9
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland
Tel.: +49 (0)711 4596529
E-Mail: info@fabidance.de
Website: www.fabidance.de
 

Ihre Rechte

Recht auf Auskunft

Sie haben das Recht, jederzeit von uns unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Weiter haben Sie das Recht, Auskunft über die Verarbeitungszwecke, Personen oder Institutionen, denen Ihre Daten offengelegt wurden, sowie die Dauer der Datenspeicherung zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten.

Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

Recht auf Löschung (Recht auf vergessen werden)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern die Verarbeitung nicht aufgrund gesetzlicher Vorgaben oder Pflichten erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • wenn die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen
  • wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von berechtigtem Interesse unsererseits erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die gegenüber Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu Werbezwecken einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Fabi Dance GmbH diese Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei uns zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten. Und Sie haben das Recht diese Daten an eine andere Person oder Firma zu übertragen, ohne dass wir dies behindern oder verzögern dürfen. Außerdem können Sie von uns verlangen, dass wir selbst die Daten direkt zu einem Dritten übertragen, sofern dieses technisch realisierbar ist und keine Rechte und Freiheiten anderer Personen dabei beeinträchtigt werden. Dieses Recht gilt nur wenn:

  • die Verarbeitung aufgrund Ihrer  Einwilligung zur Verarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO) stattgefunden hat
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgte
  • die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die in öffentlichem Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.
Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Landes Baden-Württemberg. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Datenverarbeitung im Rahmen der Webseite

Unser Server erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite oder einer Unterseite eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können:

  • der verwendete Browser
  • Datum und Uhrzeit
  • das genutzte Betriebssystem
  • die IP-Adresse des Besuchers. Die IP-Adresse wird pseudonymisiert gespeichert. Die Pseudonymisierung erfolgt dadurch, dass die letzten 3 Stellen der IP-Adresse durch einen Zufallswert zwischen 1 und 254 ersetzt werden. Die Herstellung eines Personenbezugs ist dadurch nicht mehr möglich.
Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen können und werden wir keine Rückschlüsse auf den Besucher der Webseite ziehen. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um:
  • die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren
  • Werbemaßnahmen zu analysieren und zu optimieren
  • Geschäftsstrategien zu optimieren
  • die korrekte Funktionsfähigkeit der Webseite zu überwachen und zu optimieren
  • Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes oder Betruges die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.
Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt.

Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der Fabi Dance GmbH gestattet.

Die gespeicherten Log-Daten und statistische Auswertungen daraus werden nach einem Zeitraum von 10 Jahren automatisch gelöscht. Ihre Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Mitteilungspflicht und das Recht auf Datenübertragbarkeit sind auf diese Daten aufgrund der Pseudonymisierung nicht anzuwenden, es sei denn, Sie können uns Informationen zur Verfügung stellen, die uns die Identifizierung ermöglichen (Art. 11 DSGVO).

Elektronische Kontaktmöglichkeiten

Per E-Mail, Kontaktformular oder Anmeldeformular an uns übermittelte Daten werden automatisch gespeichert. Diese auf freiwilliger Basis von Ihnen übermittelten (personenbezogenen) Daten werden gespeichert, um Ihre Anfrage bearbeiten zu können, mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können oder um für Anschlussfragen bereitstehen zu können. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte findet ohne Ihre Einwilligung nicht statt.

Bitte beachten Sie, dass die Datenübermittlung auf diesen Wegen stets über eine unverschlüsselte Verbindung erfolgt und aus diesem Grund von Dritten abgefangen bzw. mitgelesen werden kann. Dies liegt in der Natur einer Email-Nachricht und kann von uns nicht beeinflusst werden. Sollten Sie entsprechend datenschutzrechtlich kritische Daten an uns übermitteln wollen, so sollten Sie, sofern das auch in Ihrem Interesse liegt, einen anderen Kommunikationsweg nutzen.

Buchung von Leistungen

Wenn Sie sich auf elektronischem oder anderem Weg zu einem Kurs, einem Workshop oder einer Veranstaltung von uns anmelden, oder eine andere Leistung von uns in Anspruch nehmen, so dass eine Geschäftsbeziehung entsteht, können Ihre übermittelten Daten, vor allem aber:

  • Name
  • vollständige Anschrift
  • Telefonnummer(n)*
  • Geburtsdatum* (bei Kindern zwingend erforderlich)
  • E-Mailadresse*
  • Schule (bei Schülern)
  • berufliche Angaben*
  • gebuchte Leistungen
(Die mit * gekennzeichneten Daten sind freiwillige Angaben.)

gespeichert, mit anderen generierten Daten zusammengeführt und verarbeitet werden. Dies betrifft vor allem:

  • besuchte Kursstunden/Veranstaltungen
  • weitere gebuchte oder in Anspruch genommene Leistungen
  • ggf. personenbezogene und nicht personenbezogene Daten des Tanzpartners
Ihre Daten nutzen und benötigen wir für:
  • die Rechnungsstellung bzw. Mahnung offener Beträge
  • die Erfüllung rechtlicher Vorgaben, insbesondere des Steuer- und Handelsrechts
  • die Kontaktaufnahme bei Rückfragen
  • die Organisation bei terminlichen Problemen oder Änderungen
  • die Organisation von Tanzpartnern und Gasttänzern
  • die Einteilung bei unterschiedlichen Altersgruppen
  • die Kurs- und Raumplanung sowie die Planung von Mitarbeitereinsätzen
  • Direktwerbung
  • statistische Auswertungen zu Marketingzwecken sowie für eine betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung.
Die Verarbeitung der auf diesen elektronischen Wegen übermittelten Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung zur Verarbeitung für einen oder mehrere bestimmte Zwecke (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

Die weitere Verarbeitung und Zusammenführung Ihrer Daten mit von uns generierten Daten erfolgt auf Grundlage der erforderlichen Verarbeitung zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. die Erforderlichkeit zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), welches vor allem beim Steuerrecht und Handelsrecht zutrifft, oder auf dem berechtigten Interesse der Fabi Dance GmbH (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) basiert.

Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich, sofern dies nicht gegen andere Gesetze verstößt. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Ihre elektronisch oder anderweitig an uns übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis keine Notwendigkeit der Datenspeicherung mehr besteht. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben, vor allem den Aufbewahrungspflichten des Steuer- und Handelsrechts, ist dies in der Regel ein Zeitraum von 10 Jahren nach Beendigung Ihrer Geschäftsbeziehung zur Fabi Dance GmbH. Nach Ablauf dieser Zeit werden Ihre Daten im Rahmen einer jährlichen Dateninventur automatisch von uns gelöscht. Sie können uns weiterhin zur Löschung Ihrer Daten auffordern oder Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn keine gesetzlichen Vorgaben oder Pflichten dieser Löschung widersprechen.

Warum wir welche Daten von Ihnen benötigen

Die Bereitstellung und Verarbeitung Ihrer Daten (Name, Adresse und gebuchte Leistung) sind aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen zwingend erforderlich. Ohne diese Daten kann nach gültigem Recht kein Vertragsverhältnis zustande kommen.

Eine Telefonnummer sowie eine E-Mailadresse von Ihnen benötigen wir, um im Bedarfsfall einen schnelleren Kontakt zu Ihnen herstellen zu können, sowie um die Kommunikation mit Ihnen als Kunde zu vereinfachen. Ohne diese Angaben könnten Sie wichtige Informationen zu spät oder gar nicht erreichen. Außerdem ist eine Telefonnummer oder E-Mailadresse von Natur aus notwendig, wenn Sie über einen dieser Wege eine Antwort von uns erhalten möchten.

Das Geburtsdatum bei Kindern und die Angabe der Schule wird zu organisatorischen und teilweise jugendschutzrechtlichen Zwecken benötigt. Ohne diese Angaben ist eine Teilnahme an unseren Kursen ggf. nicht möglich. Die beruflichen Angaben und das Geburtsdatum bei erwachsenen Kunden dienen reinen statistischen und Marketingzwecken und ermöglichen uns somit die Preise für unser Angebot niedrig zu halten. Alle weiteren von Ihnen an uns übertragenen Daten werden von Ihnen freiwillig und nur in Ihrem Eigeninteresse übermittelt, eine Verarbeitung erfolgt nur auf und nach Ihrer Anweisung.

Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

 

 

 

                  

                  

[Start]  [zurück]  [vorwärts]  [Seitenanfang]  [Datenschutzerklärung]